logo

Herzlich Willkommen!

Die Maria-Scholz-Schule ist eine zweizügige Grundschule (Klasse 1-4) mit einem Sprachheilzweig (Vorklasse bis Klasse 4).
Aktuell besuchen rund 250 Schülerinnen und Schüler unsere Schule.
Derzeit findet der Unterricht in der Wiesbadener Straße statt. Im Sommer 2020 wird die Schule den nur wenige Schritte entfernten Neubau beziehen.


Bad Homburg, den 29.05.2020

 

Liebe Eltern,

am 2. Juni nehmen nun auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 3 und die Vorklassen den Schulbetrieb wieder auf. Doch leider können wir nicht zum gewohnten Alltag zurückkehren, sondern der Präsenzunterricht findet in deutlich reduzierter Form statt.
Bis zu den Sommerferien haben alle  Kinder zwischen 6 und 8 Unterrichtsstunden in der Woche. Der Unterricht findet in kleineren Lerngruppen und zeitlich versetzt statt.

Bei der Planung war uns der Einsatz der Lehrkräfte wichtig, die Ihre Kinder auch bisher unterrichten, da sie wichtige Bezugspersonen sind. Die Unterrichtsschwerpunkte bilden die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Aufgrund der Vielzahl der Gruppen und der zeitlichen Versetzung können wir es leider nicht ermöglichen, dass Geschwisterkinder zur gleichen Zeit Unterricht haben. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. An den Tagen an denen die Schülerinnen und Schüler nicht in der Schule sind arbeitet jeder, wie in den letzten Wochen gewohnt, an den Wochenplänen zu Hause.

Notbetreuung

Auch die Notbetreuung findet für angemeldete Kinder wie bisher geregelt statt.
Eine detaillierte Übersicht der berechtigten Berufsgruppen und Antragsformulare finden Sie hier:
https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/coronavirus-schulen/haeufig-gestellte-fragen
Den konkreten Bedarf einer Notfallbetreuung sollten Sie nach Möglichkeit zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme per E-Mail (verwaltung@maria-scholz-schule.de) anmelden. Bitte übersenden Sie hier auch das entsprechende Antragsformular und die Bescheinigung Ihres Arbeitsgebers.

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/bestaetigung_fuer_berechtigte_berufs-_und_bedarfsgruppen_28_4_1.pdf

Vom SARS-CoV-2-Virus betroffene Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb befreit. Ein ärztliches Attest ist nötig. Gleiches gilt auch für Kinder, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben. Ob Sie oder Ihr Kind zur Risikogruppe gehören können Sie hier nachlesen:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html
Selbstverständlich können Sie sich auch bei Ihrem Hausarzt informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Bethge
(Schulleitung)

P.S.: Ein Video der Stadt Wien vermittelt Ihren Kindern die jetzt richtigen Verhaltensweisen.